Pascal Schmid 26.02.2019 9 min read

Die 7 grössten Vorteile der Digitalen Transformation

Last oder Lust? Die Veränderung, die die Digitale Transformation unweigerlich mit sich bringt, ist für einige Schweizer Unternehmen eine Bürde, für andere Ansporn, besser zu sein, als die Konkurrenz. Weiter kommt auf jeden Fall derjenige, der die vielen Vorteile der Digitalen Transformation nutzt und für sich und seine Firma umsetzt. Und davon gibt es etliche.

Die Schweiz – ein Land der digitalen Dinosaurier? Angesichts der guten Wirtschaftslage sieht es nicht direkt so aus. Aber die Selbsteinschätzung, die die Studie der Hochschule für Wirtschaft in Zürich (HWZ) in 2018 publiziert hat, zeigt, dass es noch erheblichen Nachholbedarf gibt. Der Digitale Reifegrad illustriert, dass noch ca. 87% der Unternehmen als Digitale Dinosaurier einzustufen sind:

 

netrics_blogbild2


Nicht viel anders sieht es mit einer Digitalen Strategie aus. 54 % der Firmen haben überhaupt keine Digitalen Ansatz, nicht mal für Teilaspekte ihres Business. Und 71 % planen nicht einmal, in den nächsten zwei Jahren eine Digitale Strategie auszuarbeiten.

 

digital-strategie-hwzdigital

Dies erstaunt, wenn man bedenkt, wie viele Vorteile die Digitale Transformation für Unternehmen hat. Der aktuelle Praxisleitfaden der FHNW (Fachhochschule Nordwestschweiz) mit zahlreichen sehr interessanten Erkenntnissen hat sieben positive Aspekte der Digitalen Transformation herausgearbeitet und passend beschrieben. Dies sind die Felder, auf denen Unternehmen durch intelligente Anpassung direkte Vorteile verschaffen und ihr Business ausbauen können.

1. Customer Centricity

Durchgängige Kundenorientierung

„Kunden wollen keine Bohrmaschinen, sie wollen Löcher“ – diese amüsante Aussage illustriert, dass es sich lohnt konstant darüber nachzudenken, was der Kunde wirklich will! Braucht er wirklich ein Auto oder will er nur etwas transportieren, was sich anders billiger und einfacher lösen lässt? Ist es die Bohrmaschine, die er haben möchte, oder braucht er nur eine günstige Möglichkeit, ein Regal an die Wand zu bringen? Digitale Dienste und Apps haben hier schon vieles verändert (AirBnB, Uber, Amazon). Ist es eher die Leistung, die der Kunde braucht, oder sind es Produkte? Lassen sich Produkte noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden personalisieren? Wer mehr an den Kunden als die eigenen Produkte denkt, ist für die Zukunft besser gerüstet.

2. Digital Business Development

Neue Strategien und Geschäftsmodelle

Wer bisher nur Produkte angeboten hat, sollte sich fragen, was die Kunden damit machen? Kann man daraus eine Dienstleistung entwickeln, eventuell mit anderen Firmen dazu kooperieren und völlig neue Lösungen anbieten? Statt alles selbst zu entwickeln, sind Sie eventuell viel schneller, wenn Sie innovative Ansätze von Start-ups adaptieren oder eigene Innovationen lizenzieren, statt selbst einen Vertrieb hochzuziehen. So hat die Firma hinter Scanbot ihre Scan-Erkennungstechnik für ein Produkt entwickelt, dass es nicht mehr gibt, aber die Scantechnik schon hundertfach an andere Unternehmen lizenziert.

3. Digital Leadership & Culture

Neue Ansätze in Führung, Kultur und Arbeit

Die Digitale Transformation verändert nicht nur das Produktportfolio, sondern auch die Strukturen, Kultur und Arbeitsweise im Unternehmen. Es führt zu neuen Organisationsformen, neuen Kommunikationsmöglichkeiten, fördert Kreativität, Transparenz und Austausch. Die ganze Firma wird agiler und „denkt mit“. Veränderung ist kein Schreckgespenst mehr, sondern wird mit offenen Armen begrüsst. Das eigene Unternehmen ist damit besser auf notwendige Anpassung vorbereitet und kann schnell (re)agieren.

 

netrics_blogbild1

Die 7 wichtigsten Aspekte der Digitalen Transformation, Quelle: kmu-transformation.ch, FHNW (Fachhochschule Nordwestschweiz)

 

4. Prozess-Optimierung

Verbesserte Arbeitsabläufe und Automation

Digitalisierung heisst auch: Optimierte Arbeitsabläufe und mehr Automation, Austausch von Information ohne Papier, Einsatz von mehr Kollaborations- und Social-Media-Software, direkte Kundeneinbindung und generell das Nachdenken über die eigenen Prozesse – zum Beispiel ob sie wirklich nötig und so aufwendig sein müssen. Der Einsatz moderner Digitaltechnik spart direkt Kosten und macht das Unternehmen zukunftsfähig.

5. Digitales Marketing

Neue Plattformen und Kanäle

Wer heute ein Produkt oder eine Dienstleistung sucht, nutzt Google und das Internet. Das Marketing muss sich darauf einstellen, Online-Plattformen und Social Media zu nutzen, Inbound- und Content-Marketing-Methoden einzusetzen und den Erfolg zu messen und zu optimieren. Im Gegenzug erhält man direktes Feedback von Kunden für die Produktentwicklung und kann vitale Communities aufbauen, die sich als Tester und Partner eignen. So haben Sie als Unternehmer das Ohr näher am Kunden und können Trends schneller aufgreifen.

6. Neue Technologien

Apps, Internet der Dinge (IoT), Industrie 4.0, KI

Apps haben die Softwarelandschaft komplett verändert, IoT fängt an, Häuser, Autos, Produktionsanlagen und Vertriebskanäle zu revolutionieren, Künstliche Intelligenz macht Maschinen schlauer und erlaubt Sprachsteuerung. Wer auf neueste Technologie setzt, hat deutlich mehr Möglichkeiten, sein Business weiter auszubauen und die Wertschöpfung zu steigern.

7. Cloud and Data

Moderne IT-Infrastruktur und neue Erkenntnisse

Flexibler Zugriff auf Daten von jedem Ort der Welt, die geschickte Verknüpfung verschiedener Datenquellen (in der Cloud) und das Gewinnen intelligenter Daten und neuer Erkenntnisse bilden oft die Grundlage von Prozessoptimierungen, digitalem Marketing und neuer Geschäftsmodelle. Dies gelingt nur mit einer flexiblen IT-Infrastruktur, Cloud-Systemen und webbasierten Lösungen. Im Umkehrschluss ist die so transformierte IT-Infrastruktur danach so skalierbar und flexibel, dass Sie schnell neue Produkte und Lösungen entwickeln und auf den Markt bringen können.

Die ersten drei Punkte der Digitalen Transformation sind vor allem Kopfsache und benötigen ein Umdenken in der Führungsetage. Für die letzten vier Punkte einer erfolgreichen Digitalen Transformation sind vor allem technische Aspekte von zentraler Bedeutung. Um bei der Umsetzung der eigenen digitalen Vorhaben schon in der Planungsphase alle Eventualitäten zu berücksichtigen und neuste technische Entwicklungen inkludieren zu können, ist es sinnvoll, sich einen erfahrenen Partner an Bord zu holen, der bei der Umsetzung kompetent unterstützen kann.

Fazit

Auch wenn die Vermutung naheliegt, dass viele Unternehmen schon eine Digitale Strategie verfolgen würden, sieht die Wirklichkeit anders aus. Dabei sind die Vorteile der Digitalen Transformation vielfältig und für ein auf die Zukunft ausgerichtetes Unternehmen enorm wichtig. Um nicht ins Hintertreffen zu gelangen, ist eine zügige Umsetzung einer digitalen Strategie deshalb dringender denn je. Mit einem kompetenten Partner können sie 2019 damit sofort starten.

Weitere Informationen zur Umsetzung der Digitalen Transformation in Ihrem Unternehmen finden Sie auf unsere Webseite netrics.ch im Bereich Digitale Transformation.