Lea Lutz 30.01.2020 5 min read

Cloud-Strategie: Wie können Sie Ihre Clouds optimieren?

Wie sieht Ihre Cloud-Strategie aus? Nutzen Sie Software aus der Cloud? Haben Sie gar Server in die Cloud verschoben? Oder beziehen Sie Private-Cloud-Dienstleistungen eines Schweizer Anbieters? Ist Ihre Office-Anwendung aus der Wolke?

Die meisten Unternehmen nutzen immer mehr Cloud-Dienste und begeben sich dabei auf die Cloud-Journey. Doch einen Überblick über die Cloud-Nutzung fehlt. Vielleicht möchten Sie der Geschäftsleitung aufzeigen, wo Sie in Sachen Cloud Computing stehen und wo Sie noch Potenzial haben. Machen Sie den Cloud-Readiness-Test und erhalten Sie eine grafische Auswertung über Ihren Cloud-Status und persönliche Handlungsanweisungen für Ihren weiteren Weg zu einer moderneren IT-Infrastruktur.  

Um die Cloud herum kommt man nicht mehr

Cloud-Technologien ausser Acht zu lassen ist heutzutage nahezu unmöglich. Um konkurrenzfähig zu bleiben, werden neue Technologien, welche moderne Arbeitsweisen wie Homeoffice und Kollaboration unterstützen, gebraucht. Viele Unternehmen setzen nach und nach mehr auf Software aus der Cloud und begeben sich dabei auf die Cloud-Journey.

Nahezu alle grossen Hersteller entwickeln heutzutage Ihre Anwendungen als «Cloud First» oder gar «Cloud only» und investieren kaum noch in die Weiterentwicklung von lokalen Installationen. Aus diesem Grund sind sehr viele Geschäfts-Anwendungen bereits in der Cloud erhältlich und tragen zu einer modernen Arbeitsweise und Produktivitätssteigerung bei. Die flexiblen Cloud-Modelle wie IaaS (Infrastructure-as-a-Service), SaaS (Software-as-a-Service) und PaaS (Platform-as-a-Service) sorgen zudem für eine bessere Agilität, Verfügbarkeit und sind meist kosteneffizienter als der traditionelle IT-Betrieb.

Moderne Anwendungen haben teilweise einen sehr volatilen Ressourcenverbrauch. Diese in einer Public-Cloud zu betreiben, in der nach Verwendung bezahlt wird und nicht Höchstmengen an Infrastruktur vorgehalten werden müssen, macht Sinn.

Cloud Computing mit Schweizer Datenhaltung

Gewisse Unternehmen sind Cloud-Computing gegenüber komplett abgeneigt, weil sie alle Daten in der Schweiz behalten wollen. Doch heute ist Cloud Computing auch mit 100% Schweizer Datenhaltung realisierbar. So bieten verschiedene Schweizer Dienstleister Private Cloud-Lösungen aus lokalen Rechenzentren an. Microsoft hat im August 2019 zwei eigene Datacenter in der Schweiz eröffnet und bietet daraus ihre Public Cloud Azure sowie Office 365 an. nexellent bietet an komplette hybride IT-Infrastrukturen mit Schweizer Datenhaltung zu konzipieren und aus einer Hand zu betreiben. 

Cloud-Checkliste für Ihre IT

Vielleicht haben Sie schon eine Cloud-Strategie oder sind gar dabei Applikationen in die Cloud zu migrieren. Oder gewisse Abteilungen nutzen spezifische Applikationen aus der Wolke (bspw. Marketing-Software). Oftmals ist es aber für C-Level schwierig zu sehen, wo das Unternehmen auf der Cloud-Journey steht, was für Potenzial noch vorhanden ist und was die nächsten Schritte wären. Der Cloud-Readiness-Test stellt Ihnen einfache Fragen und gibt Ihnen einen Überblick über Ihren aktuellen Stand.

Das Cloud-Assessment umfasst folgende Dimensionen:

  • Cloud-Strategie
  • Office-Anwendungen
  • Geschäfts-Anwendungen
  • Infrastruktur
  • Datenmanagement
  • Betrieb
  • Sicherheit & Compliance

Grafische Auswertung für Ihre Geschäftsleitung

Laden Sie den Cloud-Readiness-Test herunter und füllen Sie ihn aus. Ihre Antworten werden nur in ihrem lokal gespeicherten Dokument protokolliert. Sie erhalten eine grafische Auswertung Ihres Cloud-Status und konkrete Handlungsempfehlungen für Ihren weiteren Weg zur Modernisierung Ihrer IT-Infrastruktur.

Laden Sie nun den Test herunter!

Cloud-Readiness-Test
Machen Sie den 10-minütigen Test und erfahren Sie, wie weit Sie auf der Cloud-Journey sind. Sie erhalten zudem Tipps für Ihren weiteren Weg.