Enrico Goldhahn 23.09.2019 6 min read

Supportende für Windows 2008 Server schon im Januar 2020 – was tun?

Microsoft stellt im Januar 2020 den Support für Windows 2008/2008R2 Server ein. Ab dann sind keine kostenlosen Sicherheitsupdates für Ihre Systeme mehr erhältlich. Wir empfehlen daher entweder auf Azure zu migrieren oder bis Ende dieses Jahres auf die neuste Windows Server Version aufzurüsten.

Migration nach Azure

Wenn Sie Applikationen, die auf Windows Server 2008/2008R2 basieren auf Azure migrieren, profitieren Sie von kritischen und wichtigen Sicherheitsupdates. Wir empfehlen die Gelegenheit zu nutzen und Ihre Server Cloud-fähig zu modernisieren. Da Microsoft in der Schweiz zwei Azure-Rechenzentren eröffnet hat, können Sie die Vorteile der Public Cloud und der Schweizer Datenhaltung nutzen.

Sie können Ihre Windows Server 2008/2008R2 Computer – einschliesslich des Betriebssystems, der Daten und der Anwendungen – auf einfache Weise nach Azure migrieren, indem Sie Azure Site Recovery nutzen. Sie müssen lediglich einige grundlegende Setup-Schritte ausführen, Speicherkonten in Ihrem Azure-Abonnement erstellen und anschliessend mit Azure Site Recovery beginnen, indem Sie Server auf Ihre Speicherkonten replizieren. Azure Site Recovery orchestriert die Replikation von Daten und ermöglicht die Migration von Replikationsservern nach Azure, wenn Sie bereit sind. Mit Azure Site Recovery können Sie Ihre Server migrieren, die auf virtuellen VMware-Maschinen, Hyper-V-Servern oder physischen Servern ausgeführt werden. Auch Server mit 32- oder 64-Bit-Versionen von Windows Server 2008/2008R2 werden unterstützt.

Beispiel-Kalkulation um eine VM in Azure (EU) zu betreiben:
2 CPU
7GB RAM
128 SSD Premium Speicher
Ab CHF 128.- (* Reserved Instance)
Ab CHF 145.- inkl. Patch Management mit Microsoft OMS Automation

Modernisierung im Rechenzentrum

Möchten Sie die Applikationen weiterhin nicht in Azure betreiben, empfehlen wir vor dem 14. Januar 2020 auf die neuste Version aufzurüsten. Kunden, welche die Support-Endfrist nicht einhalten können, sollten verlängerte Sicherheitsupdates erwerben, um die Server-Workloads bis zum Upgrade zu schützen. Hier prüfen Sie, ob Ihre Systeme von der Option der Support-Verlängerung unterstützt werden und weiterhin Sicherheitsupdates verfügbar sind.

Um Ihre Windows 2008/2008R2 Server auf die neuste Version aufzurüsten gibt es zwei Möglichkeiten:

Inplace-Upgrade

Neu-Installation

Bestehende Applikationen müssen nicht wieder installiert werden.

Neu Installation der Applikation auf neustem Windows Server und anschliessende Migration der Daten.

Es kann nur auf die nächst höhere Version aktualisiert werden, siehe Diagramm unten.

Wenn auf einem bestehenden Server bereits Fehler bekannt sind oder dieser unstabil läuft, empfiehlt sich eine Neu-Installation.

 

Windows Server Upgrade Path Diagramm

WindowsServerUpgradesPath

Vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin, um Ihre individuelle Situation zu besprechen und Kostenschätzungen der verschiedenen Varianten zu erhalten.

 

Whitepaper Azure Migration
Laden Sie jetzt das kostenlose Whitepaper herunter und erfahren Sie, wie Ihre Migration auf die Microsoft Cloud & Azure gelingt.